Volle Warpgeschwindigkeit

Ableton war einst Vorreiter des flexiblen Audio-Timestretchings. Mittlerweile haben fast alle Mitbewerber nachgelegt und bieten ebenfalls die Möglichkeit, das Tempo unabhängig von der Tonhöhe zu variieren. Allerdings bietet Ableton immer noch qualitativ hochwertige Möglichkeiten, Audiomaterial nachträglich zu stretchen, stauchen usw. Dafür stehen bei Live mehrere Algorithmen zur Verfügung. Ich persönlich nutze dieses Feature bei der Arbeit mit BxDxF für kleinere Korrekturen bei den Bässen - die ich selber einspiele - sowie z.B. bei Drumloops. Weiterhin ist es durch dieses Feature möglich, Songs einfach schneller abspielen zu können. Auch das ist für BxDxF hilfreich, wenn ich z.B. mal schnell ausprobieren möchte, wie eine Songidee mit ein paar BPM mehr oder weniger klingt.

warping