tech_221xxl_bass Tech 21 XXL Bass Editionsound-icone-4732-32

Kategorie: Distortion
Equalizer: nur Höhenblende
Clean-Blend: nein

Auch das XXL-Pedal ist nichts für Zartbesaitete, klingt aber dennoch ganz anders als das ODB-3. Es ist deutlich simpler aufgebaut, und verfügt weder über eine echte EQ-Sektion noch über einen Clean-Blend.

 

Daher erfordert es etwas Übung, einen Sound zu finden, der noch genug Fundament hat und trotzdem nicht zu laut ist. Dafür besitzt es einen „Warp“-Knopf, mit dem sich der Charakter der Verzerrung beeinflussen lässt, von „cremig“ über „klassisch“ bis „kaputt“.

Eine interessante Idee, die das Pedal sehr flexibel macht. Der „Drive“-Regler steuert den Zerrgrad, allerdings lässt dieser sich im Prinzip nur von „stark“ bis „extrem“ einstellen. Daher muss man sich durchaus vor ungewünschtem Feedback-Heulen in Acht nehmen. Positiv betrachtet bedeutet das natürlich, dass man dazwischen sehr differenziert Einfluss nehmen kann. Aufgrund des „Warp“-Reglers lässt sich das Pedal nur schwer einer Stilistik zuordnen, allerdings spricht die hohe Grundverzerrung eine deutliche Sprache. Bei extremem Gebrauch der Höhenblende („Tone“) lassen sich beinahe gitarrenähnliche Sounds erzeugen, die sich sicherlich interessant in Strophen und Solos einsetzen lassen. In Spielpausen kann man durchaus ein Rauschen vernehmen, jedoch ist das bei solch einem hohen Zerrgrad nichts Ungewöhnliches und lässt sich mit dem Fußschalter einfach beheben. Ein gelungenes Distortion-Pedal, das allerdings von einer Clean-Blend-Funktion profitieren würde.

UVP*: ca. 177 EUR     www.tech21nyc.com

 

Soundbeispiele Tech 21 XXL Bass Edition:

Besonderheit: nur eine Klangreglung auf 12.00, Warp“-Knopf: Neutralstellung

Mikro-Signal:

Drive auf 9.00:

Drive auf 12.00:

Drive voll:

DI-Signal:

Drive auf 9.00:

Drive auf 12.00:

Drive voll:

 

Bass_BigMuff

 

AufmacherA1

 

sansamp

 

MicrotubeB3K

 

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy