Vox Night Train NT50H & V212NT

NT50H_Image„Ein zweikanaliger Nachtzug erobert die Gitarrenwelt!“

Vox Night Train – Die erfolgreiche Serie von Vox ist schon fast eine neue lebende Legende. Der im ersten Augenblick sehr klein und optisch sehr ansprechend wirkende Class AB Vollröhren-Amp der Traditionsmarke Vox hat es wirklich in sich!

Epiphone Tom Delonge ES-333 Signature

EpiphoneTomDelongeES-333Signature„Rocken wie Blink 182“

Epiphone präsentiert die günstigere Variante der bereits vom Mutterkonzern Gibson im Handel erhältliche Tom Delonge ES-333 Signature auf Basis des ES-Styles. Ein Pickup, ein Volume-Regler - das war´s auch schon! Wirklich?

Epiphone, die günstige Marke von Gibson USA, hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht, für jeden Geldbeutel der heranwachsenden Musiker unter uns eine passende Traumgitarre erschwinglich zu machen.

Vergleichstest: Verzerrerpedale

Teil 2 – Distortion

Nachdem in der letzten Xound-Ausgabe eine Reihe von Overdrive-Pedalen vorgestellt wurde, die das Verhalten angezerrter Röhrenamps nachstellen oder eben solchen als Booster den nötigen Schub entlocken sollen, widmen wir uns dieses mal zehn Effektpedalen unter dem Überbegriff „Distortion“. Diese gehen in Sachen Zerrleistung etwas heftiger zur Sache und halten sich in einem Klangspektrum von voll aufgerissenen Non-Mastervolume-Amps über Sounds moderner Higain-Vertärker mit mehreren Zerrstufen bis hin zu brutalen, transistorartigen Heavy-Metal-Verzerrungen auf.
Wie schon beim letzten Test soll hier kein eindeutiger Sieger gekürt werden, da es sich zumeist um Vergleiche von Äpfeln mit Birnen handelt. Vielmehr ist ein Überblick über eine Auswahl aktuell erhältlicher Geräte das Ziel, welcher deren Eigenheiten, Unterschiede und Anwendungsmöglichkeiten herausstellen soll.

LINE6 POD HD300

THE NEXT GENERATION

Der neue Sound-Gott für Guitar-Modelling in High Definition!

Der erste POD (auch bekannt als rote „Niere“ oder „Bohne“) stellte im Jahr 1998 alles in den Schatten, was im Bereich Amp-Modelling und Effekten zu damaliger Zeit überhaupt machbar und vor allem erschwinglich war. Ich selber kenne so einige Gitarristen, die ihr übliches tolles Setup, bestehend aus Amps und Effekten, komplett eingemottet und nur noch über den POD von LINE6 gespielt haben. Einfacher ging es ja auch nicht: Klinken-Kabel in den Mischer und schon gab es revolutionäre Gitarrensounds plus tolle Effekte für jeden Geschmack. Tonnenschwere Schlepperei für ein Effekt-Rack war Vergangenheit.

Ibanez AFS75T

Mehr als nur Jazz

Ibanez hat es sich jüngster Zeit mit der ARTCORE-Serie zur Aufgabe gemacht, auch nicht so gut betuchten Musikern wirklich preiswerte, aber qualitativ absolut hochwertige Instrumente zu ermöglichen, die nicht eine einfache Kopie von Vintage-Gitarren sind, sondern neben den traditionellen Elementen ebenfalls modernste Bauteile und Produktionsprozesse beinhalten und dadurch ein sicheres Spielgefühl vermitteln. So entstanden in der Artcore-Serie wunderschöne klassische E-Gitarren, die kunstvoll von den Designern von Ibanez in Szene gesetzt wurden und den Musiker in eine vergangene Zeit zurückversetzen können.

Heute möchte ich Euch die Artcore AFS75T vorstellen, eine Halbresonanz-Gitarre in klassischem Design mit Vintage-Tremolo und 2 Humbuckern.