sansamp Tech 21 SansAmp Bass Driver DIsound-icone-4732-32

Kategorie: Overdrive
Equalizer: ja (2-Band)
Clean-Blend: ja

Beim SansAmp Bass Driver handelt es sich um einen echten Klassiker, den man über die Jahre schon auf vielen Platten hören konnte. Vor allem im Rock- und Metalbereich ist er oft zu finden.


Wie der Name schon sagt, ist er nicht nur eine reine Effektbox sondern verfügt über alle Features einer aktiven DI-Box. Zu beachten ist dabei allerdings, dass er nicht auf Klangneutralität ausgelegt ist - erklärtes Ziel von Tech 21 war die Entwicklung einer DI-Box, die die wünschenswerten Eigenschaften der Verstärkermikrofonierung auch bei der Direktaufnahme bietet.

Dazu gehört auch eine stufenlos regelbare Verzerrung, die laut Herstellerbeschreibung den Charakter einer übersteuerten Röhre haben soll. Aber obwohl die Verzerrung sehr dynamisch reagiert und der Zerrgrad sehr fein kontrolliert werden kann, hat sie wenig mit einem echten Röhrenamp zu tun. Der Klang hat etwas sehr eigenes, das man nach all den Jahren ruhig den „SansAmp“-Sound nennen kann. Das heißt jedoch nicht, dass der Bass Driver nur einen Sound bietet. Im Gegenteil: Obwohl der Grundcharakter immer gleich bleibt lässt sich über den EQ, den Blend-Poti und einen Presence-Regler eine Vielzahl an Sounds einstellen, die für wesentlich mehr Genres als nur Rock und Metal geeignet sind. Im Gegenteil: Da der Zerrgrad sehr hochauflösend geregelt werden kann, eignet sich der SansAmp auch für Situation, in denen ein eher subtiler Effekt gefragt ist. Auch aufgrund der anderen Features (DI-Box, Recording) ist der Bass Driver einen Blick wert!

UVP*: ca. 296 EUR    www.sound-service.eu

 

SoundbeispieleTech 21 SansAmp Bass Driver DI:

Besonderheit: Alle Regler auf 12, Nur Drive variabel

Mikro-Signal:

Drive auf 9.00:

Drive auf 12.00:

Drive voll:

DI-Signal:

Drive auf 9.00:

Drive auf 12.00:

Drive voll:

 

MicrotubeB3K

MarkbassBassTubeMarker

EBSMultiDrive

FuzzrociousGreyStache

 

Kommentare (2)add comment

FTZ said:

0
...
Der SansAmp ist seit gut fünf Jahren mein treuer Begleiter.
Mich wundert allerdings die UVP... 296 € ?
Ich habe damals knapp 150 € dafür bezahlt !

FTZ
Mai 29, 2012

L. said:

0
...
Hab den Sansamp auch,ein hammerteil!
Mai 28, 2012

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy