Alesis erweitert Q- und QX Serien

QX61_printAlesis stellt auf der diesjährigen NAMM in Anaheim drei neue Keyboardcontroller vor.

Was ist ihnen gemeinsam?
Zum einen die anschlagdynamische Tastatur, die in der Lage ist, Patchwechselbefehle zu senden. Zum anderen ein Pitch- und ein Modulationsrad sowie traditionelle MIDI Ein- und Ausgänge pluS USB MIDI, um mit einem Mac oder PC verbunden zu werden.

 

Was unterscheidet sie?
Der Tastaturumfang ist unterschiedlich groß, aber auch die Anzahl verfügbarer Echtzeitcontroller. So bieten die beiden neuen QX Modelle QX25 und QX61 acht Drehregler plus vier anschlagdynamische Drumpads mit Hintergrundbeleuchtung:
Beim QX61 stehen noch acht weitere Fader zur Verfügung. Das macht tiefergehende Eingriffe ins Sounddesign oder authentische Livesimulationen, z.B. von Zugriegeln einer Orgel, möglich. Das kompakte Modell QX25 verfügt über 25 Tasten, während sich das QX61 mit 61 Tasten in erster Linie an Projektstudios und Liveperformer richtet.

Auch die Q-Serie wird um eine 61-Tasten-Version ergänzt. Das neue Q61 besitzt wie seine kleinen Schwestern Q25 und Q49 einen frei zuweisbaren Lautstärke-/Datenfader, anschlagdynamische Tasten und einen Sustainpedaleingang.

Transporttaster und Oktavwahlschalter runden die Ausstattung der Controller ab, sodass problemlos auf MIDI-Expander oder Softwareklangerzeuger zugegriffen werden kann. An den Computer angeschlossen, werden sämtliche Modelle der Q-Serie per USB mit Strom versorgt. Für den exklusiven Betrieb mit MIDI Hardware kann ein optionales Netzteil verwendet werden.

Alle Controller der Q-Serie werden weiterhin mit der Ableton Live Lite Alesis Edition Software ausgeliefert; einer "All-in-One" Lösung mit der Liveperformances, Aufnahme und Wiedergabe eigener Produktionen möglich sind.

Die Preise (UVP):
QX25: 119 Euro
QX61: 199 Euro
Q61: 149 Euro

Weitere Infos unter www.alesis.de



Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy