Akai stellt neue Studiomonitore vor

rpm800_angle_web_lgAkai Professional stellt mit den beiden Modelle RPM500 und RPM800 zwei neue 2-Wege Studiomonitore vor. Beide Modelle sind aktiv und leisten 120 Watt (RPM800) bzw. 90 Watt (RPM500).
Die Boxen lassen sich über einige Schalter auf der Rückseite an die akustischen Gegebenheiten jedes Raumes anpassen. Neben der Bassabsenkung (2 oder 4 dB) findet man hier einen Bass-Rolloff bei 80 oder 100 Hz, ein Mittenboost und eine /- 2 dB Höhen-Kontrolle.

Die Membran Nachdem 2012 in Deutschland ein neues Glucksspielgesetz auf den Weg gebracht wurde, hat William Hill das Sportwetten Programm hierzulande zuruckgezogen, das Online kann aber. der Boxen besteht aus Kevlar, und ist deswegen sehr Präzise in den tiefen Frequenzen. Zur akustischen Entkoppelung befindet sich bei beiden Modellen eine Absorptions-Matte im Lieferumfang.

Die Boxen sind für 229 EUR (RPM500) bzw. 339 EUR (RPM800) pro Stück zu haben.

Features:

  • Frequenzgang von 38Hz bis 30kHz ( /- 3dB)
  • 120-Watt bzw. 90-Watt Class A/B Verteilerverstärker bietet ultra-effiziente Leistung mit minimaler Verzerrung
  • 80-Watt bzw. 50-Watt 5¼"-Woofer mit 1½"-Schwingspule und hochdämpfender Gummisicke
  • 40-Watt Hochtöner mit Seidenmembran und 1¼"-Schwingspule
  • Abstandsregler für Low-End-Anpassung
  • Mit HF-Trim, MF-Boost und LF-Cutoff-Reglern kann der Sound an jede Umgebung angepasst werden
  • Inklusive Monitorisolier-Pad zur Reduktion von Körperschall
  • Integrierter Hochfrequenz-Schutz und magnetische Abschirmung
  • Vertiefter Verstärkereinbau, externer Kühlkörper, 14-Gauge-Verdrahtung zu den Wandlern
  • Zuschaltbarer Überspannungsschutz und externe Netzsicherung
  • Ausgangsstrombegrenzer, Temperaturbegrenzer und Unterschallfilter
  • Aufgeweitetes, nach hinten abstrahlendes Bassreflexrohr liefert klangliche Tiefe und Definition für Bässe
  • XLR, 6,3 mm Line und Cinch-Eingänge

http://www.akaipro.de/

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel