Zusammenarbeit von TC-Helicon und Sennheiser

Kevin_AlexanderSennheiser und der Profi für Gesangseffekte TC-Helicon kombinieren ihre langjährige Erfahrung in den Bereichen Mikrofontechnologie und Effektgeräte in einer Kooperation, nachdem auf der NAMM 2011 die Idee für ein gemeinsames Entwicklungsprojekt geboren wurde. Auf der diesjährigen NAMM in Anaheim werden sie nun das erste gemeinsame Produkt vorstellen.

 

Kevin Alexander, Geschäftsführer von TC-Helicon: »Der Funke ist sozusagen bei der NAMM 2011 übergesprungen. Dort hat TC-Helicon ein Mikrofon mit Effektschalter vorgestellt, und Sennheiser demonstrierte ›Concept Tahoe‹, ein Beatbox-Mikrofon aus seinem Forschungsbüro in den USA. Wir kannten uns nicht, haben uns nie unterhalten – und zeigten auf der Messe nun beide eine Mikrofonsteuerung!« Michael Polten, der sich bei Sennheiser für das Customer Relationship Management im Bereich Pro Audio verantwortlich zeichnet, ergänzt: »Noch auf der NAMM haben wir uns darüber unterhalten, woran wir für die Zielgruppe ‚Vocalists‘ jeweils arbeiten. Die Atmosphäre war sehr offen und freundlich, und wir haben schnell gemerkt, wie gut wir als Partner harmonieren würden. TC-Helicon möchte Künstlern die volle Kontrolle über ihre Stimme geben, und Sennheiser fertigt herausragende Gesangsmikrofone – unsere Marken passen also perfekt zusammen.«

Diese Begegnung führte also zu ihrem gemeinsamen Entwicklungsprojekt, das die jeweiligen Produkte optimal miteinander verbindet und damit eine Rundum-Lösung für Sänger und Musiker zu erschafft, die volle Unterstützung von der kreativen Phase bis hin zur Live-Performance bietet. Die Vorstellung des gemeinsamen Produktes auf der NAMM 2013 erwarten beide Unternehmen mit Spannung. »Wenn die innovativste Mikrofonmarke mit der beliebtesten Gesangseffektmarke zusammenarbeitet, kann das für Sänger und Sängerinnen nur gut sein«, begeistert sich Kevin Alexander.
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel