Roland kündigt neuen V-1SDI Video-Switcher an

V-1SDIRoland kündigt heute den neuen V-1SDI Video-Switcher an. Ein kompakter, portabler und einfach zu bedienender Video-Switcher, entwickelt für die Verarbeitung von 3G-SDI und HDMI Audio-/Video-Quellen mit einer Auflösung von bis zu 1080p und professionellen Compositing- und Down-Stream Keying (DSK)-Möglichkeiten.

"Der neue V-1SDI ist ein ideales Tool sowohl für den Installations- als auch den Event-Markt. Zudem profitieren auch kleinere Broadcast-Setups wie Schulen, Kirchengemeinden und viele weitere von den Features des Mixers. Durch den Support von 3G-SDI kann der V-1SDI volle 1080p Auflösung verarbeiten und in längere Kabelstrecken eingebunden werden. Dies macht ihn zur idealen Lösung, auch für größere Veranstaltungsorte", so Christian Delfino, Vice President of Product Marketing für Roland Professional A/V. "Er ist ein sehr flexibler 4-Kanal-Mixer mit SDI- und HDMI-Eingängen, Video-Effekten und Audio-Mixing-/Processing-Möglichkeiten, welche ihn zu einer kompletten, vielseitigen und portablen Video-Switching- und Mixing-Lösung machen."

Der Roland V-1SDI ermöglicht das Switching von professionellen 3G-SDI Kameras und Playback-Quellen, aber auch HDMI-Quellen wie Kameras, Smartphones, Computer, Tablets und Blu-Ray Playern. Er hat zwei 3G-SDI-Eingänge, einen dritten, welcher optional entweder als 3G-SDI- oder HDMI-Eingang verwendet werden kann und einen vierten, fixen HDMI Multiformat-Eingang (inkl. Scaler). Die Inputs 1 bis 3 unterstützen die Auflösungen 1080p/1080i/720p, wohingegen der Input 4 ein breiteres Spektrum an Video-/VESA-Auflösungen verarbeiten kann.

Der V-1SDI bietet Picture-in-Picture und Split-Compositing-Effekte, um beispielsweise Grafiken einzufügen, und auch einen DSK, welcher das Switching von Quellen hinter eingefügten Titeln und Green-Screen-Einbindungen ermöglicht. Der V-1SDI verfügt zudem über Output-Fade (inkl. Audio Fade-Out) und Auto-Scan-Funktionen. Der 14-Kanal Audio-Mixer bietet parametrische 3-Band EQs, Reverb, bis zu 500ms Delay für Lippensynchronisierung, einen Kompressor/Gate auf dem Mic-Eingang, Multiband-EQ für den Master-Mix und als auch einen Kopfhörer-Ausgang.

Der V-1SDI besitzt zwei SDI-Ausgänge (Programm und Preview), einen HDMI-Ausgang sowie einen Stereo Audio-Ausgang. Die SDI- und HDMI Preview-Ausgänge lassen sich beide im Multiview-Modus verwenden. Die Inputs werden hier mit farbigen Rahmen gekennzeichnet, entsprechend der Programm-/Preview-Selektion, aber auch eine Darstellung im Full-Screen-Modus ist möglich. Der HDMI-Multiview-Ausgang zeigt das Audio-Metering für die Quellen an. Der Preview-Ausgang kann optional zur zusätzlichen Menü-Ansicht oder sogar als zweiter Programm-Ausgang verwendet werden (beispielsweise für einen zeitgleichen Webcast, Programm-Recording, etc.).

Es besteht die Möglichkeit, den V-1SDI über die kostenfreie Remote-Control-Software (erhältlich für Windows und OS X) zu bedienen, verbunden wird diese mit USB. Außerdem besitzt der Switcher einen RS-232 Port, um beispielsweise Third-Party-Systeme einzubinden.

Der V-1SDI bietet ein klares, intuitives Control-Layout mit Multifunktions-Tasten und Reglern sowie einem robusten T-Fader. Die solide Bauweise gewährt langfristige Verlässlichkeit, auch bei anspruchsvollem Gebrauch in professioneller Umgebung. Der Roland V-1SDI High-Definition Video Switcher wird ab Oktober erhältlich sein.

www.roland.com
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel