Neue Touch-Workflows mit Pro Tools | Dock von Avid

Avid ProToolsDock 1Die kompakte und preisgünstige Oberfläche bietet intelligente und umfangreiche Kontrollmöglichkeiten

Avid hat jetzt mit Pro Tools | Dock eine kompakte und preisgünstige Audio-Oberfläche vorgestellt, die Musik- und Tonschaffenden eine intelligente, effiziente Steuerung im Studio ermöglicht. In Verbindung mit einem iPad und der Pro Tools | Control-App können Anwender ihre Projekte damit schneller und präziser bearbeiten und abmischen.

Pro Tools | Dock setzt auf der Avid MediaCentral™-Plattform auf und basiert auf den umfangreichen Touchscreen-Workflows des Branchenstandards Pro Tools | S6 und der hybriden Touchscreen-/Hardware-Steuerung der beliebten Avid Artist | Control-Oberfläche. Anwender können sich auf dem Touchscreen des iPads schnell in großen Projekten zurechtfinden und sofort auf jeden Track zugreifen.

Mit Pro Tools | Dock können Audio-Profis ihre bevorzugten EUCON-basierten DAWs und Videobearbeitungs-Tools verwenden, wie zum Beispiel Pro Tools, Media Composer®, Logic Pro X, Cubase und Premiere Pro. In Kombination mit Pro Tools | S3 werden so neue, zeitsparende Touch-Workflows und benutzerdefinierte Steuerungen möglich gemacht, die die Durchführung von Musik- und Postproduktions-Projekten in kleineren Räumen und mit geringerem Budget erlauben.

„Mit Avid Everywhere wollen wir unseren Kunden innovative Lösungen zur Verfügung stellen, die ihnen dabei helfen, ihre Ideen zum Leben zu erwecken“, sagt Kyle Kim-Hays, Senior Vice President and Chief Marketing Officer bei Avid. „Pro Tools | Dock verleiht Audioprofis die taktile Präzision, die sie benötigen, um sich mit ihren Ohren und nicht ihren Augen auf ihren Mix konzentrieren zu können. Das Ergebnis ist ein schnellerer Workflow und bessere Mixe.“

Die Features im Überblick
Mit Pro Tools | Dock werden die kostenlose Pro Tools | Control-App für iOS und die Pro Tools | S3-Steuerungsoberfläche sinnvoll ergänzt, wodurch Musik- und Tonschaffende folgende Vorteile nutzen können:

Umfangreiche Touchscreen-Steuerung – Pro Tools | Dock verbindet sich unkompliziert mit dem iPad und der Pro Tools | Control App für iOS, wodurch eine intelligente Steuerung der Audio- und Video-Projekte ermöglicht wird. Die App bietet diverse Touch-Steuerungsoptionen und visuelles Feedback für eine höhere Effizienz, so dass die Anwender unkomplizierter durch große Sessions navigieren und die gewünschten Kanäle schneller ansteuern können.
Bestehende Workflows mit EUCON erweitern – Pro Tools | Dock unterstützt EUCON™, eine schnelle Ethernet-basierte Technologie zur Kommunikation zwischen Hardware und EUCON-basierten Anwendungen. So können Anwender beispielsweise in einem Pro Tools-Projekt arbeiten und innerhalb von Sekunden gleichzeitig oder nacheinander zu Logic Pro X, Cubase, Media Composer, Premiere Pro und jeder anderen EUCON-kompatiblen Audio- und Videosoftware wechseln.
Tiefgehende Pro Tools-Integration – In Kombination mit Pro Tools oder Pro Tools | HD wird Pro Tools | Dock zu einer Erweiterung der Software. Anwender können auf Hunderte von Tastaturbefehlen, Shortcuts, Funktionen und UI-Elemente zugreifen – ganz ohne Mausklick. Außerdem können sie eigene Softkeys erstellen, um praktisch jede Pro Tools-Funktion auszuführen oder Layouts mit einem einzigen Klick wieder aufzurufen.
Erweiterte Touch-Workflows mit Pro Tools | S3 – Pro Tools | Dock und Pro Tools | S3 ergeben gemeinsam eine Steuerungsoberfläche mit noch mehr zeitsparenden Workflows. Zusätzliches visuelles Feedback sorgt darüber hinaus für ein verbessertes Nutzererlebnis.
Parameter mit nur einer Handbewegung anpassen – Pro Tools | Dock verfügt über acht Touch-empfindliche Steuerknöpfe, die die Funktionalität von Pro Tools | Control verbessern. Dank dieser drückbaren Drehregler können Nutzer mit dem in der App gewählten Regler-Set interagieren. Dadurch, dass die Anpassungen mit physischen Kontrollelementen möglich sind, müssen sie sich nicht mehr auf den Bildschirm konzentrieren, sondern können sich vollständig auf die Änderungen in ihrem Mix fokussieren.
Standardaktionen schneller mit Soft Keys durchführen – Durch das Programmieren von Makros für komplexe Arbeitsvorgänge können User sich schnell durch häufig verwendete Bearbeitungs- und Mischaktionen oder ihren individuellen Dock-Workflow klicken.
Projektsteuerung nach Wahl – Mit Hilfe farbig markierter Track-Tiles und der ‚Universe‘-Ansicht kann können Nutzer schnell auf jeden beliebigen Kanal zugreifen – egal, wie umfangreich die Session ist.
Unmittelbarer Zugriff auf die wichtigsten Kanäle – Anwender können in Pro Tools | Control mit vielen Spuren arbeiten, aber wenn sie sich auf einen bestimmten Track konzentrieren müssen – oder mehr taktile Präzision wollen –, dann können sie einen sogenannten „Attention“-Kanal verwenden. Sie müssen dafür lediglich eine Spur auf dem Touchscreen auswählen, und der Kanal wird dann automatisch auf die Steuerungselemente des Docks gemappt.
Automatisierte Spuren – mit 12 dedizierten Reglern für Automatisierungen können Nutzer zwischen verschiedenen Modi wechseln und direkt von der Oberfläche aus Automatisierungen erstellen.

Eine vollständige Liste der Funktionen ist zu finden unter http://connect.avid.com/ProToolsDocksignup.html.

Verfügbarkeit
Pro Tools | Dock wird ab dem ersten Quartal 2016 verfügbar sein.

www.avid.com

Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel