Neuer Universalfilter W2395c im API 500-Format

web W2395cfrontDie MasteringWorks GmbH stellt mit dem W2395c den neuen 3-Band-EQ von Roger Schult vor. Mit seinem weichen und ausgesprochen musikalischen Klang orientiert sich das Filter an hochwertigem Outboard von Pultec und Baxandall Filtern. Aber auch der Vintage-Charme alter Siemens W295- oder Neumann PE-Kassetten wohnt dem kompakten Tool inne. Auch wenn das Design den Vintage-Klassiker optisch ähnelt, hat der „Professor“ natürlich seine ganz eigene geniale Entzerr-Schaltung entwickelt.

Der W2395c verfügt über je ein Shelving-Filter für das Höhen- und Bass-Band, wobei zwei dreistufige Kippschalter für die Einsatzfrequenzen (zwei und fünf Kilohertz sowie 110 und 80 Hertz) und das Ausschalten (Off-Position) der Filtersektionen verantwortlich sind. Eine Besonderheit sind die beiden kleinen 30mm Fader, mit denen kontinuierliches Anheben oder Absenken des Bass- oder Höhen-Bands um ±12 Dezibel möglich ist.
Das Mittenfilter, baugleich mit den der Filter aus dem UF-1, bietet per Kippschalterauswahl drei unterschiedliche Güte-Einstellungen (1,5 / 0,4 / 0,7). Die Einsatzfrequenz ist von 155 Hertz bis 3,5 Kilohertz genauso stufenlos per Drehregler verstellbar wie die Amplitudenanpassung um ±10 Dezibel.
User wie Joe Chiccarelli, Michele Iorfida, Pino Pischetola und Russ Elevado sind bereits restlos begeistert vom neuen Modul des „Professors“, das im Handel für „verrückte“ 499 EUR erhältlich ist.

www.rs-mastering.de
www.masteringworks.com

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel