Piratenschutz OpSec Security:

sennheiser_opsecSennheiser schützt vor Plagiaten

Der Audiospezialist Sennheiser schützt seine Kunden vor Piraterie und Plagiaten. "In Zeiten des boomenden Online-Handels sind Markenschutzmaßnahmen und die Bekämpfung illegaler Angebote für uns sehr wichtig und zwar nicht nur in Deutschland", erklärt Gerhard Tammen, Geschäftsführer der Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG.

Seit Mai 2011 arbeitet Sennheiser, der weltweit führende Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen, im Kampf gegen Fälschungen und Graumarktware im Internet erfolgreich mit der auf Markenschutz spezialisierten Firma OpSec Security zusammen. Zu Beginn dieses Jahres wurde die Kooperation nun weiter ausgebaut.

Im Auftrag von Sennheiser screenen die Markenschutzexperten von OpSec im Rahmen eines groß angelegten europäischen Projekts mithilfe einer eigens entwickelten Software relevante B2B- und B2C-Portale nach verdächtigen Angeboten aus den Bereichen Kopfhörer und Mikrofone. Beteiligt sind neben Deutschland die Länder Großbritannien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Dänemark, Schweden, Finnland, Österreich, Polen und Spanien, wobei das Projekt federführend von Deutschland aus gesteuert wird. Seit Beginn der Zusammenarbeit im Mai 2011 konnten bereits zahlreiche Angebote von Fälschungen und Graumarktware gelöscht werden.

Seit Januar beobachtet OpSec für Sennheiser auch die wichtigsten asiatischen B2B-Plattformen.

www.sennheiser.com

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy