AVB Discovery Software

Wie bereits gesagt, befindet sich die eigentliche Steuersoftware in den Interfaces. Über die Fernsteuermöglichkeit greift man somit lediglich über einen üblichen Browser auf die Interface-interne Software zu. Dieses Konzept hat den Vorteil, dass der Studio-Rechner nicht durch zusätzliche Fernsteuerprozesse belastet wird. Daher spielt es auch keine Rolle, ob man die AVB Discovery-Software über einen Rechner oder über WLAN via iPad kontrolliert – die Möglichkeiten sind nahezu identisch.
Alle Einstellungen innerhalb der AVB Discovery-Software lassen sich abspeichern und jederzeit wieder aufrufen. Die Software skaliert sich automatisch, je nach Größe des Monitors bzw. Menü-Fensters, so dass man stets, ohne hin- und her zu scrollen, den optimalen Ausschnitt angezeigt bekommt.
Startet man im Computer die AVB Discovery-Software,  so taucht das UltraLite AVB als „AVB-Device“  auf.  Wählt man nun dieses Interface, so öffnet sich das Device-Menü der AVB Discovery-Software.
In der linken ein- und ausklappbaren Seitenleiste findet man, neben dem Device-Menü, weitere Menütabs wie Routing, Mixing und Aux-Mixing.Bildschirmfoto074430