MIXING TAB

Das Mixer Menü gewährt Zugang zur Benutzeroberfläche des Interface-internen Mixers.
Wie viele Kanäle der Mixer liefern soll, lässt sich, wie oben beschrieben, einfach konfigurieren.
Jeder Kanalzug- ob Eingangs-, oder Ausgangs-Kanal des Mixers - ist modular aufgebaut. Dies hat den Vorteil, dass man einzelne Funktionsgruppen abschalten kann, falls man sie nicht benötigt. Dies kann u.U. jede Menge DSP-Power sparen.

AUX MIXING TAB

Das AUX MIXING TAB erinnert ein wenig an die „Sends on Fader“-Funktion, wie man sie von Digitalpulten kennt. Bezogen auf einen vorher anzuwählenden Send, zeigt das Display alle Kanäle in Form eines einfachen Mischpults, lediglich mit einem Fader ausgestattet, wobei dieser Fader letztlich den Send zum vorher ausgewählten AUX-Buss repräsentiert. Dieses Tool erlaubt ein blitzschnelles Einstellen aller Sends.