Sixdays in Bremen – rasante Unterhaltung mit RCF

SixDays-87Neben den spannenden Radrennen sorgte auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm für ausgezeichnete Unterhaltung. Den perfekten Sound für die Auftaktveranstaltung lieferte eine speziell konzipierte Beschallungslösung von RCF.

 

In der ÖVB Arena fanden vom 12. bis 17. Januar die Radrennen der Sixdays Bremen (www.sixdaysbremen.de) statt. Zur Eröffnung der Radsportveranstaltung spielte das Jugendsymphonieorchester Bremen-Mitte mit 90 Musikern unter Leitung von Martin Lenz. Tonregie & FOH übernahm der Tonmeister Prof. Matthias Middelkamp.
Für diese renommierte und weit im Voraus ausverkaufte Eröffnungsveranstaltung wurde eine spezielle und bis ins Detail geplante Beschallungslösung gewählt. AVM Event (http://avm-event.de) mit Geschäftsführer und Eigentümer Jens Wiegandt hatte dabei keine einfache Aufgabe zur erfüllen. Für die Sixdays wurde die ÖVB Arena mit einer eigens dafür gebauten Radrennbahn aus Holz ausgerüstet und es galt eine perfekte Soundwiedergabe für den gesamten Zuschauerbereich um die Radrennbahn - von der ersten Reihe bis zum 55m entfernten VIP-Deck - ohne Stützbeschallung zu installieren.  Dabei sollte von allen Plätzten freie Sicht auf das Orchester gewährleistet sein und störende Slapbacks und Reflektionen von den Wänden und Decken vermieden werden. Gleichzeitig wurde eine „ruhige Bühne“ vorausgesetzt, d.h. weitgehend frei von störenden Bässen, da auf der Bühne ca. 100 Mikrofone zur Abnahme der Instrumente installiert waren.

Die Systemplanung und Installation der RCF Beschallungsanlage in der ÖVB Arena lag in den Händen von Norbert Wessel, dBTechnologies Deutschland GmbH, Systemtechniker bei Probe und Veranstaltung war Bernd Jung, Produktmanager ProAudio, ebenfalls von dBTechnologies Deutschland GmbH. Die technische Leitung für die Eröffnungsfeier hatte Rainer Brünjes von yotone, Bremen.
Für die Moderation und zur Einspielung von Musik während der gesamten Sixdays-Radsportveranstaltung wurde von AVM Event ein Beschallungssystem am zentralen Video-Würfel installiert, unter anderem kamen dafür acht RCF TT1-A zum Einsatz. Für die Bühnenbeschallung wurden vier TT25-A MKII und acht SUB 8004-AS eingesetzt, ergänzt um acht geflogene TT25-A MKII als Outfills.

Zur großen Eröffnungs-Show mit dem Jugendsymphonieorchester Bremen Mitte wurde als Hauptbeschallung eine Full-Size-PA installiert, bestehend aus 2x12 RCF HDL50-A Line Array Modulen. Hinter diesem Full-Range Array wurde ein identisch gecurvtes Sub-Array mit 2x 10 RCF HDL53-A geflogen, wodurch die Bass-Übertragung bis zu 35 Hz erfolgen konnte. Der Übertragungsbereich der HDL53-A Bässe erfolgte ca. bis 120Hz überlappend mit HDL50-A. Die beiden Arrays wurden so angeordnet, dass aufgrund der Richtwirkung aus der Länge des Arrays in Kombination mit dem Cardioid-Effekt der Subwoofer-Module HDL53-A der komplette Bühnenbereich unter und seitlich der PA im Bassbereich extrem bedämpft wurde und es keine lästigen „leaks“ in die Mikrofone gab. Das akustische Ergebnis war die geforderte Ruhe auf der Bühne auf der das Orchester spielte.

Zusätzlich wurde dank der System Presets in den FIR-Filtern des HDL50-A Systems eine klare und transparente Wiedergabe mit besonders hoher Homogenität, Linearität und Pegelkonstanz über die gesamte Distanz von über 55m (Line Array zu VIP-Bereich) erreicht.

Als Outfill-PA für die voll besetzten Seitenränge kamen pro Seite 12x RCF HDL20-A Line-Array Module ergänzt um TT25-A als Near-Fill zum Einsatz. Das Bühnen-Monitorsystem bestand aus 6 x TT052-A Lautsprechern.
Alle hier eingesetzten RCF-Systeme sind aktive, self-powered Lautsprecher.
 
Mehr Infos unter http://sixdaysbremen.de/ und www.rcf.it



Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel