Shure Wireless Workbench Software mit neuem Update 6.12

w image004Auf der NAB Show in Las Vegas bekommen Messebesucher einen ersten Vorgeschmack auf die neueste Version der Shure Wireless Workbench Software. Das Update 6.12 bietet professionellen Drahtlosnutzern noch mehr Möglichkeiten, um ihre Funkstrecken im Netzwerk zu steuern und zu überwachen – angefangen bei der Planung einer Live-Show bis hin zur abschließenden Analyse. Die Shure WWB Version 6.12. wird im Sommer zum Download zur Verfügung stehen.

 

Die neue Logging Utility sammelt zahlreiche Informationen über den Status eines Funkkanals und stellt diese im Zeitverlauf dar. Aufgezeichnet werden Faktoren wie HF Signalstärke, Antennen-Status, Audiopegel, Interferenzen, ShowLink und Batteriestände. Durch die optimierte Datenspeicherung ist es möglich, alle Kanäle, die sich im Netzwerk befinden, über unbegrenzte Zeit aufzuzeichnen. Die gespeicherten Daten helfen beim Troubleshooting oder um die Ursache eines etwaigen Problems zu lokalisieren. Mit WWB 6.12 bekommen Anwender eine umfassenden Übersicht aller relevanten Informationen und können diese entsprechend ihrer Anforderungen visualisieren.

Die Version 6.12 beinhaltet zudem eine Reihe an Verbesserungen bei der Frequenzkoordination, um Anwender bei der Planung hoher Kanalzahlen optimal zu unterstützen:

„Scan Peak Management“: hilft bei der Klassifizierung von Peaks innerhalb der Scan-Daten
„Ignore IMDs“: Funktion, um Intermodulationen manuell zu ignorieren, dadurch können mehr kompatible Frequenzen berechnet werden
„Customizable Coordination Order“: erlaubt die Priorisierung und damit die Reihenfolge, in der einzelne Frequenzen berechnet werden

Zudem unterstützt die Version 6.12 die Fernsteuerung von Geräten, auch außerhalb eines lokalen Netzwerks. Diese Funktion ist wichtig für Umgebungen, in denen Drahtlossysteme in separaten Subnets gesteuert werden (z. B. einzelne VLANs, unterschiedliche Stockwerke innerhalb eines Gebäudes, verschiedene Bühnen in einem Park etc.). Die Remote-Funktion erlaubt erweiterte Monitoring- und Kontrollfunktionen und sorgt damit für höchste Flexibilität.

„Die Idee hinter der Wireless Workbench bestand schon immer darin, Funk-Nutzern mehr Kontrolle zu geben“, erklärt Ron Hautzinger, Product Manager Pro & Retail bei Shure Europe. „Die modifizierten Features der 6.12 bieten nun noch mehr Möglichkeiten, um den Anforderungen heutiger HF Umgebungen besser gerecht zu werden. Dank der Data Logging Utility, den Verbesserungen bei der Frequenzkoordination und der Fernsteuerung von Geräten über Subnets, ist die Version 6.12 die leistungsstärkste Wireless Workbench, die wir je hatten.“

Die Shure Wireless Workbench 6.12 wird im Sommer dieses Jahres auf der Shure Website zum Download bereit stehen:
http://www.shure.de/supportdownload/downloads/software-drivers/wwb6

Wireless Workbench: http://www.shure.de/supportdownload/downloads/software-drivers/wwb6



Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel