Drei neue „Mini Fuzz Faces“ von Jim Dunlop

Die neuen Mini Fuzz Faces gibt es in drei verschiedenen Versionen: Silicon, Germanium und Jimi Hendrix. Sie orientieren sich klanglich an den alten Fuzz Faces, sind aber auf Grund ihrer Abmessungen deutlich Pedalboard-freundlicher.
Die drei neuen Pedale werden in den USA gefertigt und besitzen ein roadtaugliches Metallgehäuse. Alle drei verfügen über True Bypass und können wahlweise mit Batterie oder Netzteil betrieben werden.


Die drei Versionen unterscheiden sich in der Farbe und in der Wahl der Bauteile. Das Mini Fuzz Face Blue FFM1 arbeitet mit Silizium-Transistoren und reproduziert so die Sounds des originalen Fuzz Face von 1970. Das Mini Fuzz Face Red FFM2 ist mit Germanium-Transistoren bestückt – hier bekommt man einen warmen Vintage-Sound der 60er Jahre. Das Jimi Hendrix Fuzz Face Turquoise FFM3 ist ebenfalls mit Silizium-Transistoren ausgestattet und verfügt über die gleiche Schaltung, wie das Dunlop Fuzz Face JHF1, welches schon bei Jimi Hendrix im Einsatz war.


Die drei Mini Fuzz Faces sind für 129 EUR im Handel erhältlich.

Features:
- legendäre Fuzz-Face-Sounds und Outfit
- Pedalboard-freundliches Format
- True Bypass
- helle Status-LED
- 6,3mm Klinken-Ein- und Ausgänge
- stabiles Metallgehäuse
- Betrieb mit 9V-Batterie
- Made in U.S.A.

www.jimdunlop.com



Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy