Deathstars machen im Sound keine Kompromisse

Deathstars, hervorgegangen aus der schwedischen Death Metal Band Dissection, haben den kommerziellen Erfolg erreicht, der Ihnen bisher verwehrt geblieben war.

Da sie auf einen mainstreamigeren Sound setzten, fanden sie sich schnell als Support Acts für Bands von Cradle of Filth bis Korn wieder und tourten bald auch erfolgreich als Headliner.



Der Mix von brutalen Peavey 6505 Sounds und mächtigen Synthteppichen hat schnell zu Vergleichen mit Rammstein oder Marilyn Manson geführt,
aber Deathstars haben ihren eigenen sehr bestimmenden Gitarrensound, welcher durch die Arbeit von Bassist 'Skinnys' unterstützt wird, der sich auf seinen PeaveyTour 700 Bassamp und die 810 Cabs verlassen kann.

Deathstars Gitarrist Cat Casino:  "Es klingt richtig gut, es ist laut und es lässt mich richtig gut aussehen….".  Eine passende Aussage für eine Band, deren Sound genauso wichtig ist wie ihr Aussehen. Weiter sagt Cat: " Ich brauche Lows, Mids und Highs, Volumen und Gain. Kein anderer Amp liefert diese Features mit mehr Perfektion als der 6505. "Ich habe alle meine Pedale entsorgt, ich benötige sie nicht mehr". Warum er den 6505 gewählt hat? "Er ist einer der powervollsten Amps überhaupt. Dreh den Amp auf und blase ein Loch in die Wand!"

www.peavey-eu.com

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel