Kemper Profiling Amp:

KPAintheStudiowhite_sfür zwei MIPA Awards nominiert

Gleich zwei Nominierungen für den renommierten MIPA Presse-Award hat das Kemper Team für den Kemper Profiling Amplifier erhalten. Der Amplifier ist mittlerweile weltweit erhältlich und erfreut sich großer Beliebtheit bei internationalen Gitarristen und Produzenten.

 

 

Jeder Gitarrist sollte in der Lage sein, seinen eigenen persönlichen Sound in ein komfortables, transportables und vor allem reproduzierbares Format zu bringen: Das ist die Philosophie, die laut Kemper hinter der Entwicklung des Kemper Profiling Amplifier steckt. 
Mit Hilfe der Profiling Technologie ist das Gerät in der Lage, das komplette Klangverhalten eines klassischen Gitarrenverstärkers zu lernen und den Sound eines beliebigen Röhrenverstärkers zu kopieren.

So kann der Gitarrist von mehreren Mikrofonpositionen und verschiedenen Lautsprecher Boxen jeweils Profile erstellen und diese fortan in jeder Situation im Studio oder auch auf der Bühne spielen.

Momentan entstehen schon einige Alben renommierter Künstler mit dem Kemper Profiling Amplifier. So nutzt unter anderen Uwe Bossert (Reamonn/ Drahtseilakt/ Stereolove) schon seit geraumer Zeit den KPA im Studio. Auch Sean Beavan, Produzent und Mixer namhafter Acts wie No Doubt oder Marilyn Manson berichtete von seinen Erfahrungen.

Das Kemper Profiling Amplifier Factory Profile Set:
 Natürlich besitzt nicht jeder Gitarrist einen gut eingerichteten Aufnahmeraum mit wohlgepflegten klassischen Röhrenverstärkern. Deshalb ist der Kemper Profiling Amplifier vom Start weg gefüllt mit vielen Profilen beliebter und spezieller Verstärker mit den verschiedenen zu den jeweiligen Verstärkerkonzepten gehörenden Lautsprecherboxen.

Uwe Bossert über den Amplifier http://youtu.be/t8GzfcD6q1Q

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy