NAMM 2013: Numark NS7 Nachfolger NS7 II

NS7MKIINumark hat vergangenes Wochenende auf der NAMM 2013 den deutlich weiterentwickelten Nachfolger seines motorisierten DJ Controllers NS7 vorgestellt: NS7 II, der über vier Kanäle, 16 hintergrundbeleuchtete RGB MPC Pads mit Anschlagdynamik, umfassende Effektkontrolle sowie komplette Serato DJ Integration verfügt.

Seine größte Erneuerung ist die Integration von 16 der beliebten Akai Professional MPC Pads, denen bis zu 5 Performance Features in Serato DJ zugewiesen werden können: Loop, Cue, Rool, Slicer und Sampler. Jedes der Pads weist eine RGB Beleuchtung auf, die etliche Farbkombinationen per MIDI erlaubt und ein detailliertes optisches Feedback über den Softwarestatus gibt.
Zwei motorisierte Platter (High und Low Torque) mit Slip Mats und Vinyloberfläche mit einer Auflösung von 3600 Ticks pro Umdrehung sorgen für authentisches Vinylfeeling. Der 4-Kanal Mixer lässt sich sowohl Standalone als auch zusammen mit einem Computer nutzen. Eine großzügige Auswahl an Schnittstellen erlaubt flexibles Einbinden von externem Equipment. Die ebenfalls von Akai Professional eingebauten berührungsempfindlichen Lautstärke-, Filter-, EQ- und Effektregler erlauben außer Filterfahrten oder Überblendungseffekte auch ganze Wertesprünge wie etwa bei Kills. Chris Roman, Produkt Manager bei Numark: »NS7 II ist eine interaktive Performancezentrale, die perfekt auf Serato DJ abgestimmt wurde.«



Add this page to your favorite Social Bookmarking websites
 
Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy

Verwandte Artikel