Routing

CRW_5155Die umfangreichen Routing-Möglichkeiten machen das X32 zu einem sehr flexiblen Digital-Mixer. Im Grunde genommen kann man eigentlich alles überall hinrouten, doch Vorsicht: Man sollte stets genau wissen, was man tut, sonst kann man später u.U. böse Überraschungen erleben! Hat man sich beim Routing Setup völlig verzettelt, so hilft es manchmal, einfach das Mischpult zu resetten oder eine Szene neu zu laden.
Mittels der ROUTING-Taste öffnet man das Routing-Menü, welches wiederum sieben unterschiedliche Layer beinhaltet.
Die erste Layer widmet sich den 32 Eingangskanälen sowie den Aux-Ins 1-4 und zeigt eine tabellenartige Auflistung mit fünf unterschiedlichen Spalten. Die ersten vier Spalten repräsentieren jeweils acht der Eingangskanäle (Inputs 1-8, 9-16, 17-24 oder 25-32), die fünfte Spalte stellt die Aux-In-Kanäle 1-4 dar.
Innerhalb der ersten vier Tabellen kann nun immer ein 8er-Block der physikalischen Eingänge angewählt werden. Dieser färbt sich gelb, sobald die Verbindung durch kurzen Druck auf den Softkey aktiviert ist. Zur Auswahl stehen die lokalen Eingänge (32 Line/Mikro-Inputs), die jeweils 48 AES 50 A- und AES 50 B-Eingänge sowie die 32 Soundkarten-Kanäle.
Innerhalb eines 8er-Blocks lassen sich die Inputs nun beliebig tauschen, d.h. es ist nicht zwingend, dass die 8er-Blöcke in der Original-Reihenfolge angeordnet sind. Jeder einzelne Eingang einer 8er-Gruppe, die in der o.g. Tabelle aktiviert wurde, steht später im CONFIG-Menü als Input-Option eines Kanals zu Auswahl.

routS16_4c

Für die Zuordnung der X32-Ausgänge bietet das Routing-Menü weitere Layer:

analog out - erlaubt die Zuordnung der Signale für die analogen Ausgänge
aux out - hier lassen sich die Aux-Ausgänge sowie die digitalen AES-EBU-Ausgänge konfigurieren
p16 out - verwaltet die 16 Ausgänge, die zum P16 Monitor-System gesendet werden
card out - legt die Kanal-Zuordnung der Soundkarten-Ausgänge fest
aes 50-a  und aes 50-b – bis zu jeweils 48 Kanäle pro AES 50-Schnittstelle können hier konfiguriert werden
Die Routing- und Konfigurations-Möglichkeiten des Behringer Mixers sind enorm, das X32 dürfte somit ausreichend flexibel sein, um selbst ausgefallenen Setups gerecht zu werden.