Anschlüsse

Anschluesse

Außer den bereits genannten XLR-Buchsen für die Mischpultleuchte und den externen Talkback-Eingang tanzen auch die beiden Kopfhörer-Buchsen (6,3 mm Stereoklinke), die seitlich in den Griffmulden versteckt sind, aus der Reihe. Alle anderen Anschlüsse inkl. Netz-Buchse und Schalter wurden auf die Rückseite des Mixers verfrachtet. Auch hier bemerkt man bereits auf den ersten Blick, dass die Anordung der Anschlüsse sehr übersichtlich strukturiert ist.
Viele der X32-Anschlüsse lassen sich in den Routing-Menus konfigurieren, was die I/O-Zuordnung sehr flexibel macht.
Insgesamt finden wir 32 analoge symmetrische XLR-Eingänge, die als Mikro- oder Line-Inputs fungieren. Als analoge XLR-Ausgänge bietet das Mischpult nun 16 Ausgangs-Buchsen, in der Regel als Ausgänge für die Mix-Busse 1-16.
Dazu kommen noch die analogen Buchsen für den Monitor/Control-Room-Ausgang. Diese sind als symmetrische XLRs und parallel als symmetrische Klinken-Buchsen ausgelegt.
Bei den jeweils sechs Aux Ein- und Ausgängen haben sich die X32-Entwickler für Klinkenbuchsen entschieden, wenn auch die Aux Ein- und Ausgänge 5 & 6 parallel als Cinch-Buchsen vorhanden sind.
Als digitale Ausgänge bietet das X32 zwei mehrkanalige AES 50 I/Os, über die sich das Pult mit Behringers digitalen Stageboxen S16 oder mit einem weiteren X32 verbinden lässt.
Über den speziellen Ultranet-Port lässt sich das X32 direkt an Behringers komfortables P16 Monitor-System anschließen. Im X32 kann dabei frei konfiguriert werden, welche Signale die 16 Kanäle des P16 Monitor-Systems empfangen sollen. So kann jeder Musiker über die Mischfunktionen des P16 seinen individuellen Monitor-Sound kreieren.
Ergänzend ist das X32 noch mit einem digitalen AES/EBU-Ausgang ausgestattet, der sich den verschiedensten Pfaden im Mixer zuordnen lässt.
Neben den MIDI-Buchsen In und Out zur Parameter-Steuerung und Programm-Umschaltung verfügt das X32 schließlich über Remote-Control-Anschlüsse via Ethernet oder USB.
Ein wichtiges X32-Feature ist die Recording-Funktion über das USB 2.0/FireWire-Audio-Interface. Das mitgelieferte Audio-Interface ist im X32-Erweiterungsslot untergebracht und bietet die Möglichkeit, 32 Kanäle aufzunehmen und wiederzugeben. Als Anschlüsse stehen USB 2.0 sowie FireWire 400 zur Verfügung.